"Harry Potter" Sammlerbox, Filme 1–6, Collector’s Edition „Hogwarts Castle“
Fotos

Foto © PR

"Harry Potter" Sammlerbox

Filme 1–6, Collector’s Edition „Hogwarts Castle“

Alle Jahre wieder erscheint eine "Harry Potter"-Sammelbox mit allen bislang erhältlichen Folgen. Das ist auch nach dem jüngsten Film über die Abenteuer des Zauberlehrlings der Fall. Neu ist allerdings die spektakuläre Umsetzung der Ausgabe, die zeitgleich mit "Harry Potter und der Halbblutprinz" veröffentlicht wurde: Ein detailgetreues Modell der Zauberschule Hogwarts dient als schicker Aufbewahrungsort der bislang sechs Filme auf insgesamt zwölf DVDs.

Die Handlung der Fantasy-Reihe nach den erfolgreichen Romanen von J. K. Rowling dürfte den meisten bekannt sein: Zauberschüler Harry (Daniel Radcliffe) lernt in Hogwarts die Kunst der Magie und muss sich für den Kampf gegen den bösen Lord Voldemort rüsten. Mit zunehmendem Alter funkt allerdings immer stärker die Liebe in das Leben von Harry und seinen Freunden.

Für Potter-Maniacs ist diese wunderschön gestaltete Ausgabe trotz des stolzen Preises von rund 200 Euro eine echte Zierde fürs Regal. Unterhalb des 37 Zentimeter hohen Hogwarts-Schlosses sind die zwölf DVDs in einer Schublade verstaut – die auch noch Platz für die letzten beiden Filme "Harry Potter" 7.1. und 7.2 bietet. Mini-Hogwarts schützt eine Plexiglashaube, die aber auch abgenommen werden kann.

Mit knapp 50 Euro deutlich preiswerter – aber auch unspektakulärer – ist die Album-Version der "Harry Potter"-Gesamtausgabe, die sich im Fotobuch-Look präsentiert und ebenfalls Platz für die letzten beiden Potter- Folgen vorsieht. Sammler haben also die Qual der Wahl. Unter rein optischen Gesichtspunkten hat die Hogwarts-Ausgabe allerdings klar die Nase vorn.

Fazit: Das Miniaturmodell der Zauberschule Hogwarts als Schatulle für die tolle Fantasy-Reihe ist ein absoluter Hingucker.

Preise (Hogwarts-Ausgabe): DVDs ca. 194, Blu-rays ca. 215 Euro; GB/USA 2001–2009; L: 878 Minuten; Extras: Making-ofs, Kurzdoku, entfallene Szenen, interaktive Spiele, Interviews, Trailer

Artikel vom 09. Dezember 2009

Autor: Eric Stahl