"Ein ganzes halbes Jahr"

"Ein ganzes halbes Jahr" ist die Besteller-Verfilmung von Jojo Moyes. - Foto © 2016 Warner Bros Ent. Inc. and Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc.

Ballanceakt zwischen Herz und Schmerz

"Ein ganzes halbes Jahr"

Kinostart: 23. Juni 2016

Story

Im Kino wird die Kleinstadtpflanze Louisa, die vom reichen Ehepaar Traynor als Gesellschafterin für ihren gelähmten Sohn William (Sam Claflin) engagiert wird, von "Game of Thrones"-Star Emilia Clarke verkörpert. Die gibt die quirlige Lou, der sechs Monate bleiben, um Wills Lebensmut zu wecken, als launigen Tollpatsch irgendwo zwischen Bridget Jones und Pippi Langstrumpf.

Kinotrailer zu "Ein ganzes halbes Jahr"

Hintergrund:

Querschnittlähmung, Recht auf Freitod – heikler Stoff für eine Romanze, doch in ihrem bittersüßen Welterfolg "Ein ganzes halbes Jahr" gelang der britischen Bestsellerautorin Jojo Moyes 2012 der Ballanceakt zwischen Herz und Schmerz.

Fazit:

Sehr süß: Emilia Clarke als Gesellschafterin Louisa Clark.

Artikel vom 19. Juni 2016

Autor: Angela Zierow