Isabel (Alicia Vikander) glaubt, dass das Findelkind ein "Geschenk Gottes" ist.

Isabel (Alicia Vikander) glaubt, dass das Findelkind ein "Geschenk Gottes" ist. - Foto © CONSTANTIN

Großes Gefühlskino mit starken Schauspielern

"The Light Between Oceans"

Kinostart: 8. September 2016

Story:

Australien um 1920. Auf einer winzigen Insel vor der Küste leben nur der Leuchtturmwärter Tom (Michael Fassbender) und seine Frau Isabel (Alicia Vikander). Da wird ein Boot mit einem Baby angetrieben. Isabel überzeugt ihren Mann, das kleine Mädchen zu behalten, ihren Mann quält das Gewissen. Denn natürlich stellt sich heraus, dass sein geliebtes Findelkind sehr wohl eine Mutter (Rachel Weisz) hat …

Kinotrailer zu "The Light Between Oceans"

Kritik:

Der Trailer und die Romanvorlage ("Das Licht zwischen den Meeren" von M. L. Stedman) versprechen ein packendes Melodram – vor wuchtiger Landschaft: Gedreht wurde in Tasmanien und Neuseeland. Und das Star-Trio spricht sowieso für sich.

Prognose

Großes Gefühlskino – mit diesen starken Schauspielern sicher kein Kitsch.

Artikel vom 27. August 2016

Autor: Ulrike Schröder